DIE TOTEN SIND NICHT TOT ... SIE WARTEN NUR !

Freitag, 22. Oktober 2010

Lesung mit "Soundtrack" und Filmnacht

Am Freitag, den 5. November bin ich mit einer außergewöhnlichen Lesung in der Kirche „Zum Frieden Gottes“ in Bergisch Gladbach zu Gast.
Ich freue mich ganz besonders, dass der Pianist Frank Stinder dabei ist: Er sorgt mit hochvirtuoser, emotionaler Klaviermusik für den „Soundtrack“ zur Lesung aus dem „Vampir“!

Nach der Veranstaltung gibt es übrigens auch noch eine Filmnacht mit sage und schreibe drei Vampirklassikern zu erleben!
Auf dem Programm: Tanz der Vampire, Dracula, From Dusk Till Dawn.

Beides findet im Rahmen der „Heidkamper Kulturtage“ statt, die dieses Jahr unter dem Motto LICHT MACHT SCHATTEN stehen.

Hier alle Informationen:
Uhrzeit: 20:00 Uhr
Ort: Kirche Zum Frieden Gottes, Martin-Luther- Str. 13, 51469 Bergisch Gladbach
Die Lesung ist mit einer Filmnacht verbunden, die danach stattfindet.
Eintrittspreise: Lesung 6,-, Lesung und Filmnacht 10,-, Filmnacht 6,-
Karten sind vorbestellbar unter Telefon: 02202 / 3 78 88
Hier die Website des Veranstalters.
Alle Lesungstermine wie immer auf meiner Termineseite.

Samstag, 25. September 2010

Foto von der Lesung auf dem Melatenfriedhof


Normalerweise sind nachts die Toten auf dem Melatenfriedhof unter sich. Doch gestern Abend war das anders: Etwa 20 Personen wagten sich zwischen 22 und 23 Uhr über die stockdunkle Millionenallee. Hin und wieder habe ich einzelne Stellen aus dem "Vampir von Melaten" vorgelesen. Ein kleiner Höhepunkt war der nächtliche Besuch beim berühmten "Sensenmann". Den Vampir haben wir nicht gesehen. Wahrscheinlich kommt er erst nach 24 Uhr aus seinem Versteck, oder er war gerade auf der Jagd. Einmal sind alle zusammengezuckt, als während einer Lesung plötzlich ein Kauz laut im nahen Baum schrie. Das Foto zeigt mich mit der Ausrüstung: Tasche, auf der Stirn eine Lampe zum Lesen, Regenschirm. Zum Glück ist es trocken geblieben ...

Die nächsten Lesungstermine (leider nicht mehr auf Melaten) gibts auf meiner Terminseite.

Mittwoch, 8. September 2010

Foto von der Fantasy-Gala


Hier ein Foto von der Fantasy-Gala am 4.9. im Kölner Rheinauhafen bei "Rheinlesen". Zu sehen sind (von links nach rechts) die Moderatorin Verena Wolf von der Phantastik-Couch, meine Wenigkeit, Miriam Broicher, Bernd Perplies und ein Mikro-Helfer, dessen Namen ich leider nicht kenne. Die nächsten Lesungstermine gibts hier.

Samstag, 28. August 2010

Porträt im Kölner Stadt-Anzeiger


Heute bringt der Kölner Stadt-Anzeiger ein Porträt über mich. Nachzulesen auch im Internet, und zwar hier.

Mittwoch, 4. August 2010

Nachts auf dem Melatenfriedhof! Die Lesungen im Herbst

Noch haben wir zwar kalendarisch Sommer, doch der Herbst kündigt sich an - mit Lesungen aus meinem Roman "Der Vampir von Melaten" und "Die fünfte Passion". Mit dabei: Ein Besuch auf dem Melatenfriedhof bei Nacht - am 24.September um 22 Uhr, bei begrenzter Teilnehmerzahl und freiem Eintritt. Darüber hinaus gibts Auftritte bei der Düsseldorfer Krimibahn und auf den Heidkamper Kulturtagen in Bergisch Gladbach. Alle Informationen zu den Lesungen stehen auf der Terminseite meiner Homepage.

Montag, 14. Juni 2010

Bilder von der Lesung in Second Life


Auch wenn es auf dem Bild so aussieht, als würde ich Klavier spielen: Ich lese - und zwar aus dem "Vampir von Melaten". Die Veranstaltung im "Kafé Krümelkram" in der virtuellen Welt am 12.6. fiel mit einem Spiel der Fußball-WM zusammen, war aber trotzdem gut besucht. Berichte und weitere Bilder - auch von den fantastisch gekleideten Besucherinnen und Besuchern - gibts auf verschiedenen Blogs: Auf der Seite von Kueperpunkt Kohonen, der zusammen mit Zauselina Rieko die Sache organisiert hat, auf dem Blog der SL-Autorengruppe "Brennende Buchstaben", und FirleFanz hat auch was geschrieben: Auf diesem Blog gibts eines der schönsten Avatar-Kostüme zu sehen: Die untote Braut ...

Freitag, 14. Mai 2010

Lesung in Second Life am 12. Juni 2010


Nach langer Zeit gebe ich mal wieder eine Lesung in der virtuellen Welt "Second Life" - und zwar vom Computer via Mikro aus, während sich die Avatare im Cyberspace versammeln. Eingeladen hat die Autorengruppe "Brennende Buchstaben", die in Second Life ein gemütliches Literaturcafé namens "Kafé Krümelkram" unterhält. Dort lese ich am 12.6. ab 21 Uhr aus meinem Roman "Der Vampir von Melaten". Informationen gibts auf dem Blog der "Brennenden Buchstaben". Dort gibts auch einen Lageplan. SL-Bewohner können sich aber auch nach dem Einloggen bei meinem Avatar Oliver Losaberidze melden. Ich schicke dann einen TP.

Samstag, 3. April 2010

Rezension auf schreib-lust.de

"Vampirromane, wird so mancher Leser denken, die kenne ich schon! Das funktioniert in letzter Zeit doch immer gleich. Frau trifft mysteriösen Mann, läuft Gefahr, selbst gebissen zu werden und verliebt sich unsterblich in ihn – das Ende ist absehbar. Nicht so »Der Vampir von Melaten«. Oliver Buslau beschwört vielmehr eine Mischung aus Horror, Fantasy, Krimi und Thriller herauf, die es in sich hat!" Das ist der Tenor einer großen Rezension meines Romans, der auf der Seite ds "Schreiblust-Verlags" zu lesen ist. Den ganzen Text findet man hier.

Freitag, 2. April 2010

Der Vampir gesichtet?


Ist ers? Ist ers nicht? Nein, der "Vampir von Melaten" wurde noch nicht gesichtet und auch nicht fotografiert. Das hier ist der Autor auf einer Geburtstagsparty, bei der für die Gäste die Auflage bestand, sich als Hollywood-Figuren zu verkleiden. Und ich ging halt als Dracula ; - )))

Montag, 8. Februar 2010

Lesung in der "Krimibahn"

Am Samstag dem 13. November 2010 bin ich mit dem "Vampir von Melaten" zu Gast in der "Krimibahn". Informationen dazu gibt es im Terminteil meiner Website oder auf der Seite der Rheinbahn.

Dienstag, 5. Januar 2010

Interview bei Radio Berg


Für einen Autor von Vampirgeschichten ist das frühe Aufstehen natürlich so gut wie tödlich. Trotzdem war ich heute morgen auf Radio Berg zu hören - und zwar in der Sendung "Hallo Wach". Wach sehe ich auf dem Bild jedenfalls aus. Und das Interview kann man hier nachhören.

Samstag, 2. Januar 2010

Rezension auf Büchertreff

Eine neue Rezension des Romans ist auf "Büchertreff" zu lesen. Hier der Link.